5. MTB Marathon Dresden – Sächsische Hochschulmeisterschaft

Ein Rennbericht von Teamfahrer Marvin Kapalla:

Nach der Generalprobe beim Malevil Cup standen auch am Montag beim Heimrennen rund 51km und 1000hm durch die Dresdener Heide an. Am Abend noch ganz entspannt die Startnummer abgeholt und nachts panisch einige Notfall-Reparaturen am Rad durchgeführt, konnte es am nächsten Morgen wieder losgehen.

Bei Sonne und 23°C (um kurz vor 9) ging es zum Start im Alaunpark, die Beine fühlten sich sogar schon ganz gut an. Wie immer überraschend gut besetzt, rasten wir nach dem Start im Feld das Prießnitztal entlang in den ersten Anstieg.

Im Vergleich zum Vorjahr hatte sich die Strecke eigentlich geändert, sodass ich etwas überrascht war als alle an der Abzweigung auf die „alte“ Strecke nach links abbogen. Da in der Situation aber nicht genug Sauerstoff im Kopf war und alle links runterfuhren (inkl. Begleitmotorrad) sollte es schon passen. Nach kurzer Zeit stellte sich dies aber als Irrtum raus und es brach kollektives Chaos aus. Man musste sich nun also von ganz hinten wieder nach vorne vorarbeiten, bei über 300 Starten auf schmalen Trails kostet das entsprechend Zeit und Nerven.

Nach einigen Kilometern normalisierte sich die Situation etwas und ich fand mich in einer guten Gruppe wieder, mit welcher es fortan durch die Heide ging. Es lief sehr gut und ich konnte mich schön quälen, sodass es zum Ende hin wirklich hart wurde. Im vorletzten Anstieg wurde die Gruppe gesprengt und ich konnte das Tempo schließlich auch nicht mehr mitgehen.

So überquerte ich auf dem 17. Platz die Ziellinie, für das Podium der Hochschulmeisterschaften fehlten leider 30sec., (welche ich an den letzten beiden Ansteigen verloren habe) aber da war nichts mehr zu machen.

Alle Ergebnisse unter: https://baer-service.de/ergebnisse/MMD/2019/