Malevil Cup 2019

Ein Rennbericht von Teamfahrer Marvin Kapalla:

Am Samstag ging es endlich mal rüber zu unseren tschechischen Nachbarn zum 20-jährigen Jubiläum des Malevil Cups. Aus „formtechnischen“ und taktischen Gründen (am Montag sollte es noch in Dresden rund gehen) war nur die 45km Runde C mit knapp 1000hm drin – vielleicht reicht es nächstes Jahr mal für mehr… 😉

Nachdem die Startunterlagen abgeholt und das Bike fertig gemacht war, ging es auch schon Richtung Start zum Warmfahren. Eigentlich waren noch über 30 Minuten Zeit, allerdings war bereits zu diesen Zeitpunkt der Startblock gut gefüllt, sodass das Einfahren etwas kürzer ausfallen musste, um später nicht ganz hinten zu stehen.

Zum Glück verliefen die ersten Kilometer auf breiten Wegen und ich konnte mich gut nach vorne vorarbeiten. Leider lief es dann nicht aber mehr so rund. Ich musste viele Fahrer wieder ziehen lassen und hatte immer wieder Mühe den Anschluss an die Gruppen zu halten. Nach ca. 20km sprangen die Beine dann pünktlich mit dem Erreichen des längsten Anstieges wieder an. So konnte ich dann doch Druck machen und einige Fahrer vor mir einsammeln. Von da an war ich schließlich mehr oder weniger allein unterwegs, zumindest bekam ich keinen Fahrer der Runde C mehr zu Gesicht. Circa 5km vor dem Ziel schaffte ich es noch beim Überspringen einer Pfütze meine Sattelstütze (eigentlich keine Vario-Stütze) abzusenken. Da ich sowieso schon länger unterwegs war als geplant und ich die mühsam rausgefahren Sekunden nicht wieder verlieren wollte, entschied ich mich dagegen noch große Reparaturarbeiten zu unternehmen. So fuhr ich im Stehen bzw. schön tiefsitzend Richtung Ziel – das ging mit den Beinen kurz vor der Krampfschwelle auch nochmal richtig gut (nicht).

Am Ende resultierte ein 21. Platz gesamt und der 15. bei den Herren. Obwohl es für mich nicht ganz so gut gelaufen ist, war das Rennen wirklich super. Coole Strecke und top Organisation, da kann man selbst als Deutscher nicht meckern. Leider bin ich hier nicht schon mal eher gestartet, die Tschechien wissen einfach wie Radsport funktioniert 🙂

Alle Ergebnisse unter: https://sportsoft.cz/cs/zavod/overview/3848