Harzer MTB Cup in Clausthal-Zellerfeld

Ein Bericht von Teamfahrer Volker Lutz:

Nach einer langen Auszeit vom Renngeschehen, die einer in diesem Jahr ungewöhnlich intensiven Heuschnupfenphase geschuldet war, sollte der 3. Lauf des Harzer MTB Cups in Claustahl und damit quasi das Heimrennen des Cups meinen Jahreseinstieg in die MTB Saison bilden.
Bei fast schon idealen Bedingungen hatte ich mir zusammen mit Marvin mal wieder die 35km Sprint- oder auch „Weicheierdistanz“ herausgesucht, in der Hoffnung, dass das abgespulte Trainingspensum hier am besten harmonisiert. Leider wollte das müde, träge Gefühl, dass mich schon morgens beim Frühstück begleitet hatte, auch beim Warmfahren nicht weichen. Und so kam ich zwar bei dem in Clausthal sehr fairen Start, bei dem man erstmal ordentlich lutschen kann :-), zwar mit der ersten Gruppe mit, als dann aber am ersten Berg das Tempo verschärft wurde, musste ich die schnellen Jungspunde ziehen lassen und musste zusammen mit Thomas Schäfer zusehen, wie sie langsam immer weiter entschwunden.


Irgendwie war das Rennen ab nun auch schon gelaufen, zumindest in meinem Kopf. Zusammen mit Thomas genossen wir die wirklich schönen Trails, wechselten uns immer wieder brav ab und fuhren einfach eine schöne MTB Runde, ohne die vor uns fahrenden jemals wieder zu Gesicht zu bekommen. Am Ende ließ ich Thomas im Ziel gerne den Vortritt und freute mich über den nach 2017 erneuten Sieg in der Senioren-Wertung! Zumindest hierfür scheint die Form zu stimmen…! 🙂

Marvin finischte rund 3 Minuten später als 6. der Herrenwertung und Uwe genoss mal wieder die Langdistanz mit 105km, auf der er als 2. ins Ziel kam.

Besten Dank an Andrea und Markus Nothrof für die tollen Fotos!