3. Täler Marathon Titmaringhausen – Deutsche Hochschulmeisterschaften Marathon

Ein Rennbericht von Teamfahrer Marvin Kapalla

Die Kurzfassung meines vergangenen Rennwochenendes: lange Anfahrt – Start – Einführungsrunde – Platten – Wandern – lange Abreise.

Zum Abschluss der Marathon Saison stand als kleines Highlight der 3. Täler Marathon in Titmaringhausen (eine kleiner Ort im Hochsauerland) an, bei welchem wie auch schon im letzten Jahr die Deutschen Hochschulmeisterschaften im Marathon ausgetragen werden sollten.

Zu bewältigen gab es 70km mit 1.631hm in Form von zwei Runden und einer Einführungsrunde. Das Wetter war kalt und nass – ein typischer Herbsttag.

Nach kurzen Einfahren ging es für mich zum Start, da ich etwas spät dran war, stellte ich mich einfach mal von vorne an, diesmal also mit optimaler Startposition. Auch der Start verlief relativ gut, wobei es die Einführungsrunde wirklich in sich hatte und hier schon einige Höhenmeter auf kurzer Strecke zu bewältigen waren.

Den Anschluss an die Spitze konnte ich nicht halten, was aber bei dem Starterfeld auch zu erwarten war. In einer Verfolgergruppe fand ich einen guten Rhythmus und so ging es dann die erste „echte“ Runde.

Bei Kilometer 20 passierte es dann, auf einer schnellen Schotterabfahrt knallte es plötzlich und der Hinterreifen war sofort platt. Der ca. 4cm große Schnitt auf der Lauffläche war nicht zu übersehen und ich versuchte mit zwei Maxalami Sticks und diversen C02 Kartuschen wieder Druck auf den Reifen zu bekommen – leider vergebens. So ging es dann zu eine halbe Stunde zu Fuß für mich zurück in den Start und Ziel Bereich.

Schade, da es bis dahin eigentlich ganz gut lief und das Rennen auch gerade erst wirklich gestartet war.

Alle Ergebnisse unter: http://www.time-and-voice.de/mtb/titmaringhausen-2017/ergebnisse/70km.pdf